Suche
  • Verein für individuelle Lernwege
Suche Menü

Newsletter Mai 2017

Es war schön mit Euch!

Danke, dass ihr am letzten Samstag mit uns die vielen Meilen- und Stolpersteine auf dem Weg zur geplanten Schule gefeiert habt! Wir haben euch nicht ganz so viel präsentieren können, wie wir eigentlich wollten.  Sowohl zum Schulhaus als auch zum versprochenen Namen konnten wir leider (aber aus guten Gründen) noch nicht allzu viel erzählen. Umso mehr hat uns gefreut, dass ihr zahlreich da wart, dass ihr hinter uns steht, uns unterstützt und dass wir mit vielen von euch zum ersten Mal persönlich sprechen konnten.

Die Meilensteine, die wir erarbeitet haben, und das, was es noch zu tun gibt, haben wir im Klangwald aufgehängt. Wir investieren viel Zeit in den Schulaufbau und merken manchmal kaum, was dabei alles zusammen kommt. Der Wald war deshalb auch für uns sehr wertvoll zu lesen.


Für jene unter Euch, die nicht dabei sein konnten:

Wir haben im Mai unseren provisorischen Antrag an Mitarbeiter des BKS geschickt und anschliessend mit ihnen besprochen. Es gibt noch einiges zu tun, bis er dem Erziehungsrat, der ihn bewilligen oder ablehnen kann, vorgelegt wird. So muss bis Ende Sommer die pädagogische Umsetzung präzisiert, genauer ausformuliert und teilweise angepasst werden. Wir werden alle Lehrpersonen (Bewerbungen sind weiterhin willkommen, in Frage kommen nur Personen mit anerkannten Diplomen auf Kindergarten- und Primarstufe) präsentieren und wir werden unsere Räumlichkeiten gefunden haben müssen.

Wir haben mit allen Eltern angemeldeter Kinder Gespräche geführt. Die Anmeldungen sind unverbindlich, trotzdem ist es für uns sehr wichtig zu wissen, mit wie vielen Kindern wir wirklich rechnen können. Und wir freuen uns weiterhin über Anmeldungen. Denn je mehr Kinder zusammen kommen, desto reicher wird die Lernumgebung, desto grösser Auswahl an Gspänli und auch jene an Bezugspersonen. Und last but not least, desto tiefer wird das Schulgeld.

Wir würden uns freuen, wenn sich die interessierten Eltern zusammenfinden und sich austauschen können. Möchtet ihr einen Elternrat gründen? Kann dieser Spendenanlässe zur Reduktion des Schulgeldes für einkommensschwächere Familien organisieren? Was ist für euch wichtig in dieser Schule? Was sind die Sorgen? Meldet euch bei uns, falls ihr dabei wärt. Wir können euch ein gutes Online-Tool zur Verfügung stellen und beim Vernetzen helfen.

Auch beim Schulaufbau kann man weiterhin mithelfen: Durch Weitererzählen und das Mittragen unseres Vorhabens. Beim Finden eines wunderbaren aber bezahlbaren Schulhauses und grossartigen Begleitpersonen. Mit Know How zu Treuhand, Ressourcen in der Kommunikation, bei der Suche nach Gönnern und Stiftungen. Wir freuen uns, wenn ihr euch meldet!


Die erste Generalversammlung nach der Gründung

Wir haben an der Generalversammlung neue Statuten verabschiedet (seit der Gründungsversammlung wurde vieles klarer und benötigte ein paar Änderungen). Irmgard Bühler, die das Präsidentenamt ad interim übernommen hatte (und das wunderbar macht, Danke! Anmerkung des Teams) und unsere 2 Revisoren Toni Caviello und Manuel Bertschi wurden gewählt.


Wir ziehen uns nun für einen Moment wieder in unser Kämmerlein zurück, bügeln fleissig weiter, aber sind jederzeit erreichbar für Ideen und Anliegen.

Herzlich,

Schule für freies Lernen der Region Aarau
5000 Aarau

info@freieslernen.org
www.schulefuerfreieslernen.org

077 / 411 52 51
IBAN CH29 8069 8000 0139 0236 9