Suche
  • Verein für individuelle Lernwege
Suche Menü

Woher wisst ihr, dass euer Konzept wirklich funktioniert?

In der Schweiz, in Europa und weltweit gibt es unzählige gute Beispiele für das Gelingen von Schulen, die nach dem Konzept des individuellen, eigenverantwortlichen Lernens arbeiten. In der Schweiz haben in den letzten 20 bis 30 Jahren beispielsweise die GrundacherSchule in Sarnen, die Schule Monterana in Degersheim oder die Villa Monte in Galgenen wunderbare Arbeit geleistet. Ob im In- oder Ausland, der Tenor ist immer derselbe: Aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern von Schulen mit ähnlichem Konzept werden verantwortungs- und selbstbewusste Erwachsene, die – da sie ihre Bildung nie als die Verantwortung eines anderen, sondern als ihre eigene angesehen haben – auch nach der obligatorischen Schulzeit gerne neue Sachen lernen. Die Berufe, die sie nach ihrer Schulzeit erlernen und ausüben sind sehr unterschiedlich – es zeigen sich in der Verteilung kaum Unterschiede gegenüber der öffentlichen Schule.

Unsere Kinder brauchen eine Ausbildung für eine dynamische und komplexe Zukunft. In dieser werden eigenständiges Denken, Neugier, Kreativität, Teamgeist und das Vertrauen in die eigenen Stärken essenziell sein. Diese Kompetenzen geben wir unseren Abgängerinnen und Abgängern mit auf den Weg.